Stargard

https://www.stargard.pl/aktualnosci/piekna-dwojka-po-remoncie

Schöne Grundschule Nr. 2 nach der Renovierung

Gut ausgestattete Fachkabinette, Mehrzwecksportplatz, moderne Sprachkabinette, in denen an Deutschkenntnissen gearbeitet werden kann und Aufzüge – Unterricht in der Grundschule Nr. 2 kann ab jetzt noch komfortabler gestaltet werden. In dieser Einrichtung wurde bereits eine große Investition abgeschlossen. Im Rahmen eines EU-Programms entstand in dieser Schule das Zentrum für Berufsorientierung und Gesundheitsmanagement.

Das Schulgebäude wurde umgebaut. Um den Bedürfnissen der behinderten Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden, wurden zwei Aufzüge installiert. In der Einrichtung entstanden auch voll ausgestattete Fachkabinette, u.a. Schneiderei, Tischlerei/Modellbau und Polygraphie, in denen die Jugendlichen einen Einblick in die verschiedenen Berufe bekommen. Moderne Geräte wurden auch für die Sprachkabinette erworben, in denen Deutsch unterrichtet wird. Die Schülerinnen und Schüler, u.a. auch die mit Behinderungen, können mehrere Laptops und interaktive Bildschirme nutzen. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Investition Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sowie Heizung modernisiert.

Auch die Schulumgebung hat sich positiv verändert. Die Schülerinnen und Schüler haben jetzt Zugang zum Mehrgenerationenspielplatz und zur Sportplatzanlage. Somit können sie auch verschiedene Sportdisziplinen ausprobieren. Neben dem Volleyball- und Basketballplatz gibt es auch einen Mehrzwecksportplatz. Die jungen Leichtathleten freuen sich über die Rundlaufbahn und die Weitsprunganlage. Die Sportwettbewerbe können von den bequemen Tribünen bewundert werden. Das ganze Gelände wurde beleuchtet, für Sicherheit sorgt zusätzlich noch die Videoüberwachung. Von der Investition profitieren auch die Eltern, die ab jetzt eine gute Zufahrt zur Schule haben und ihre Autos auf neuen Stellplätzen abstellen können.

Die Zusammenarbeit im Rahmen der Grenzüberschreitenden Zukunftsbrücke ist für 3 Jahre geplant. Unsere Stadt erhielt für dieses Ziel Fördermittel in Höhe von fast 4 500 000 PLN. Die Teilnahme am Projekt bedeutet auch einen intensiven und effizienten Deutschunterricht. Darüber hinaus bekommen die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte auch die Gelegenheit, an Wettbewerben, Ausstellungen, Integrationen und Sportveranstaltungen teilzunehmen.

Parallel wurde das vom Staatlichen Fonds für Rehabilitation Behinderter geförderte Projekt umgesetzt, in dessen Rahmen ein Aufzug installiert und die Toilette im ersten Stock barrierefrei gestaltet wurde.

Der Wert der in der Grundschule Nr. 2 umgesetzten Gesamtinvestition beläuft sich auf über 6 000 000 PLN.

Das Projekt INT 124: „Grenzüberschreitende Zukunftsbrücke - Etablierung deutsch-polnischer Zentren für Berufsorientierung und Gesundheitsmanagement in der Euroregion Pomerania” wird im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) durchgeführt.


An der GS Nr. 2 entstehen folgende Fachkabinette: Haushalt, Tischlerei und Modellbau, Schneiderei, Berufsorientierung, Kunsttherapie, Poligraphie, Multimedia sowie ein multifunktionaler Saal. Die Baumaßnahmen umfassen die Neugestaltung des Erdgeschosses im Gebäude C, den Anbau eines Aufzugsschachtes an der GS Nr. 2 in Stargard sowie die Gestaltung des Schulgeländes (Sportplatzkomplex mit dazugehöriger Infrastruktur).

W SP nr 2 powstaną następujące pracownie tematyczne: gospodarstwa domowego, stolarsko-modelarska, krawiecka, orientacji zawodowej, arteterapii, poligrafii, multimedialna oraz sala wielofunkcyjna. Działania budowlane obejmują zmianę aranżacji parteru budynku C, wykonanie windy zewnętrznej w SP nr 2 w Stargardzie oraz zagospodarowanie terenu przy szkole (kompleks boisk i niezbędna infrastruktura).

>